Ehrenamtliches Engagement wird belohnt

Heute hatten wir hohen Besuch auf der Festung. Staatsministerin Christine Clauß war gekommen um die Weiterführung der Ehrenamtskarte ab 2013 offiziell bekannt zu geben. Gleichzeitig stellte sie fünf neue Kooperationspartner der Ehrenamtskarte in der Stadt Königstein vor: Das Elbefreizeitland, die Miniaturelbtalbahn, der Mythen- und Fabelpark, der Kletterwald Königstein und das Parkhaus »Königstein am Malerweg« sind dabei. Die Festung Königstein ist bereits seit dem 1. Januar 2012 Kooperationspartner.

In der Mitte die Staatsministerin

Inhaber der Ehrenamtskarte zahlen auf der Festung den ermäßigten Eintrittspreis. Der Preis einer Familieneintrittskarte reduziert sich auf den einer Minifamilienkarte.

Für die Ehrenamtskarte wird einiges verlangt. Folgende Bedingungen muss ein Ehrenamtlicher u.a. erfüllen:

  • bürgerschaftliches Engagement von mindestens drei Jahren
  • überdurchschnittliches ehrenamtliches Engagement von mindestens fünf Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden pro Jahr

Weitere Informationen zu den Rahmenbedingungen und wie man zu einer Ehrenamtskarte kommt, erfährt man beim Freistaat Sachsen: http://www.ehrenamt.sachsen.de/14779.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.