Königsteiner Festungslauf

Der 13. Sparkassen-Festungslauf, der für den Abend des 11. August angekündigt war, schien zunächst unter keinem guten Stern zu stehen. Zwar gab es mit 610 Voranmeldungen einen neuen Meldungsrekord, aber die Organisatoren vom Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge um Jens Dzikowski mussten befürchten, dass der Lauf buchstäblich ins Wasser fallen könnte. Den ganzen Tag lang regnete es in Strömen, am Nachmittag kam auch noch Gewitter dazu.

Festungslauf-Start in Königstein

Festungslauf – Start in der Stadt Königstein © Wolfgang Vogt

Doch eine halbe Stunde vor dem Startschuss hörte der Regen auf. In den Meldebüros in der Stadt und auf der Festung hatten sich mittlerweile noch Dutzende Kurzentschlossene gemeldet. Mit 678 Läufern, Walkern und Nordic Walkern konnte der Sparkassen-Festungslauf Königstein einen neuen Teilnehmerrekord melden. Ein Teil der Läufer nahm auch an der 9. Sparkassen-Panoramatour Sächsische Schweiz teil, für die der Königsteiner Lauf der Auftakt zur Drei-Etappen-Tour war.

Das Läufer-Feld war prominent besetzt. Medaillengewinner von Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften waren dabei, zahlreiche Altersklassenführende des Lichtenauer Sachsencups, dessen 8. Wertungslauf in Königstein über die Bühne ging.

Streckenverlauf des Festungslaufs

Streckenverlauf des Festungslaufs

Die anspruchsvolle Strecke über 7,8 km mit einem Höhenunterschied von 255 m war durch den Dauerregen nicht gerade einfacher geworden. Dennoch schafften die schnellsten Läufer diese Tour in einer knappen halben Stunde: von der Stadt Königstein über die Alte Festungsstraße durch den Wald, an der Palmschänke vorbei, auf dem Patrouillenweg um die Festung herum, die Appareille hinauf und noch eine komplette Runde auf dem Festungsplateau entlang der Mauern bis zum Zieleinlauf auf dem Exerzierplatz.

Der Sieger des Laufs, Marc Schulze (JK runnig) hatte den Lauf bereits dreimal gewonnen und lief auch dieses Mal mit 29:06 min der Konkurrenz davon. Die Plätze nach ihm belegten Andre Fischer vom Citylauf-Verein Dresden und Karl Bebendorf (DSC 1898).

Fotos: © Wolfgang Vogt

Die schnellste Frau des Festungslaufs war Birgit Unterberger (OSC Berlin) mit 35:50 min. Sie war 2000 und 2013 Deutsche Berglaufmeisterin, hat sich in letzter Zeit aber mehr aufs Radfahren konzentriert, wie sie selbst nach der Pokalübergabe sagte. Zum Festungslauf war sie mit Ihrer Familie mit dem Rad angereist. Auch Ihre zwölfjährige Tochter Josefine nahm am Lauf teil und siegte in der Altersklassenwertung WU 16.

Den Schülerlauf über 1,7 km direkt auf dem Plateau der Festung gewannen John Viehweger (TSV Elektronik Gornsdorf) in 3:46 min und Kristin Jähnigen (SG Dresden-Weißig) in 4:10 min. Auf der Walkingstrecke über 7,8 km waren Jens Thiele (SV Stockhütte) in 53:57 min und Christine Gelfert (Symnise Holzminden) in 57:54 min die Sieger.

Foto: © Festung Königstein gGmbH

Die Team-Wertung ging an den Leistungsstützpunkt Biathlon Altenberg. Der Bürgermeister von Königstein, Schließkapitän Clemens und die vor kurzen erstmals gekürte Sandsteinkönigin nahmen die Siegerehrungen vor. Abschließender Höhepunkt war die Verlosung einer Laufreise zum Barcelona-Marathon im Frühjahr 2018, gestiftet von schulz sportreisen. In den Genuss kommt ein Sportfreund von der Bergwacht Bad Schandau.

Festungsteam beim Festungslauf

Team der Festung Königstein nach dem Zieleinlauf © Festung Königstein gGmbH

Beim diesjährigen Lauf startete auch ein eigenes Läuferteam der Festung Königstein!
Unser gemischtes Quartett – Uwe Schlenkrich, Mario Gommlich, Anke Reymann und Dana Miersch – ging auf der 7,8-km-Strecke an den Start. Das Festungsteam belegte mit einer Zeit von 3:45:17 den 15. Platz in der Teamwertung. Wir danken unserem Läuferquartett für den sportlichen Einsatz und die tolle Team-Leistung!

 

Als sich der Abend über die Festung Königstein neigte, ging eine tolle Laufveranstaltung zu Ende. Der Termin für die 14. Auflage des Festungslaufs steht bereits fest: 10. August 2018. Wir danken ganz herzlich dem Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, der Ostsächsischen Sparkasse und allen, die dafür gesorgt haben, dass der 13. Sparkassen-Festungslauf Königstein ein Erfolg wurde.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.